Sport Club 1927 Bergisch Gladbach e.V.
logo
Home
Sponsoren
Senioren
Mädchen
Junioren
Freizeitkicker
Dr. Meleghy Cup
FSJ/BFD
Schiedsrichter
Vorstand
Clubzeitung
Formulare Anmeldung
Formulare Abmeldung
Anfahrt
Kontakt-Formular
Impressum


 

Konzept für die Jugendarbeit

In unserem Konzept für die Jugendarbeit wollen wir zeigen, welche Schwerpunkte wir bei der Jugendarbeit beachten. Dieses Konzept unterteilt sich in grundlegende Schwerpunkte, wie die soziale und fußballerische Ausbildung der Kinder und Jugendlichen, die Voraussetzungen eines Trainers und noch einmal die wichtigsten Merkmale des Kinder- und Jugendtrainings in den verschiedenen Altersklassen.

1)      Grundlegende Schwerpunkte:

Wir bilden unsere Jugend im Verein nicht nur fußballerisch aus, sondern vermitteln ihnen auch wichtige soziale Werte.

a)      Soziale Weiterentwicklung:      

Wir wollen den Kindern wichtige soziale Werte vermitteln. Dazu gehören Teamfähigkeit, Fairness gegenüber anderen, Zuverlässigkeit, Toleranz und Akzeptanz. Diese wichtigen Werte müssen wir als Trainer den Kindern einerseits vorleben, andererseits auch immer wieder vermitteln.

b)      Fußballerische Ausbildung:

Im Vordergrund steht, dass wir den Kindern „Fußball als Spiel“ vermitteln, damit diese sowohl mit Siegen, als auch mit Niederlagen umgehen können. Die Ausbildung soll altersgerecht sein, damit die wichtigen Merkmale der Kinder im richtigen Alter auch gefördert werden. Der Spaß soll beim Kinder- und Jugendfußball im Vordergrund stehen, deshalb soll kein Kind bevorzugt oder benachteiligt werden. Außerdem soll keine frühe Spezialisierung der Kinder stattfinden, sondern diese sollen allgemein für jede fußballerische Aufgabe ausgebildet werden und nicht in frühem Alter nur eine Position spielen können.

 

2)      Anforderungen an den Trainer:

Unsere Trainer und Betreuer arbeiten allesamt ehrenamtlich. Uns ist bewusst, dass diese ihre Freizeit opfern, um eine Kinder, bzw. Jugendmannschaft zu trainieren. Diese müssen jedoch die Voraussetzung erfüllen, die sozialen Kompetenzen als Vorbilder vorzuleben und zu vermitteln. In fußballerischer Hinsicht versuchen wir die Trainer zu unterstützen, sich fachlich weiter zu qualifizieren, um den Kindern ein altersgerechtes und modernes Training anbieten zu können.

 

 

 

 

3)      Altersspezifische Merkmale und altersgerechtes Training

 

a)      G-Junioren:

-          G-Junioren werden gerade erst an den Fußball herangeführt

-          Fußball SPIELEN steht im Vordergrund

-          Hauptziel des Trainings ist die Verbesserung der Koordination der Kinder (mit / ohne Ball) und das Gewöhnen an die groben Techniken im Fußball (Dribbling, Passen, Schießen), vielseitige Bewegungsschulung

-          Den Kindern werden die für sie ungewohnten Bewegungen vor allem spielerisch und leicht vermittelt

-          Der Trainer ist Vorbild und Spielkamerad zugleich

b)      F-Junioren:

-          Im F-Junioren Bereich sollen diese Anfänge weiter geführt werden, auch die Bewegungsschulung spielt eine wichtige Rolle beim Training

-          Die Kinder sollen früh alle Technikformen grobförmig erlernen

c)       E-Junioren:

-          Fußballtechniken schrittweise und methodisch erlernen

-          Weiterhin eine vielseitige Bewegungsschulung, zusätzlich eine fußballspezifische Bewegungsschulung

-          Kinder sind unterschiedlich in ihrer Entwicklung, deshalb muss man speziell auf jedes Kind eingehen

d)      D-Junioren:

-          Gewöhnung an das größere Feld und neue Regeln (Abseits, Rückpass, etc.), erste taktische Grundlagen vermitteln

-          Techniken weiter verbessern, diese auch auf verschiedene Spielsituationen anwenden können

-          D-Junioren sind sehr lernfähig und aufmerksam => goldenes Lernalter

e)      C-Junioren:

-          Psychischer und physischer Einschnitt mit der Pubertät, Eingehen auf die verschiedenen Verhaltensweisen der Jugendlichen

-          Verbesserung der technischen und taktischen Fähigkeiten

f)       A- und B-Junioren:

-          Verbesserte Konzentration

-          Besserer Ausgleich zwischen Körperproportion und Kraftzuwachs

-          Strebende Anerkennung als gleichgestellter Partner (Heranwachsen zum Erwachsenen)

 

Diese Schwerpunkte wollen wir im Verein beim Umgang und Trainieren mit Jugendlichen beachten, um ihnen eine umfangreiche Ausbildung garantieren können.

 

 

ZurückWeiter

SC 27 Bergisch Gladbach e.V. | info@sc27.de